Foto

 

 

unsere Geschichte...

Es war im Jahre 2010 bei einem schönen Fest in Kalmandi, bei dem unteranderem die Sathmarer anwesend waren.
Zu guter Stimmung setzten sich Johann Veser, Johann Schupler und Karl Heinz Rindfleisch, wie so oft, immer wenn man sich traf, bei einem guten Glas Wein zusammen und tauschten Informationen und Neues aus.
Bei dieser Gelegenheit wurde auch das Thema gemeinsammer Männerchor wieder einmal angesprochen, nach dem Motto, warum Gründen wir Großkaroler, Petrifelder  und die Sathmarer keinen Männerchor.
Man ging wieder auseinander mit dieser guten Idee, nur geschah nichts. Bei unserem

letzten treffen zum „Herz-Jesu-Fest“ in Großkarol diskutierten wir abermals über das Thema „Männerchor“ beim gemütlichen Beisammensein. Mitte Februar 2012 ergriff ich abermals das Thema und telefonierte mit Johann Veser was denn nun sei, ob nach wie vor Interesse besteht einen Männerchor zu Gründen. Johann sagte voller Begeisterung zu, und Meinte, das wäre eine schöne Sache.
Daraufhin trommelte auch ich alle Männer in Sathmar zusammen, die Lust haben im Männerchor mit zu singen. Auch hier war die Resonanz sehr groß.
Am 9. März 2012 war es soweit, man traf sich das erste mal im Schwabenhaus in Sathmar und legten so den Grundstein für den Männerchor. Die Chormitglieder kommen Großkarol-Petrifeld-Sathmar. Aus Großkarol und Petrifeld sind bereits 16 Männer, aus Sathmar  9 Männer die dem Männerchor beigetreten sind.
Im Männerchor von unserem Chorleiter Johann Veser werden viele Sathmarlieder als auch kirchliche Lieder einstudiert und gesungen. Unser Ziel ist es, die schwäbische Volksmusik aufrecht zu erhalten und neu aufzulegen.

Heute gibt es fast kein Fest oder Veranstaltung in Nah und Fern mehr ohne dem "schwäbischen Männerchor" aus Großkarol-Petrifeld-Sathmar.
Für eine perfekte Kleidung sorgte Pfarrer Tiberius Schupler aus Sathmar, der dem Männerchor Sakkos und Fliegen spendierte, so das der Männerchor ein einheitliches Auftreten hatte.
Erstmals ist der Männerchor in Sagas zum Osterbrauch und anschließend in Bildegg zum Treffen der Russland-Deportierten aufgetreten, sowie am 6. Mai zur Fahnenweihe in Sathmar und 19. und 20. Mai beim Schwabentreffen.
Geleitet wird der schwäbische Männerchor von Karl Heinz Rindfleisch aus Sathmar. Die musikalische Leitung des Männerchors hat Johann Veser aus Großkarol. Levente Lang, ebenfalls Großkarol, sorgt dafür, das der technische Ablauf sowie die Notenhefte immer auf dem laufenden sind.

Autor: Karl Heinz Rindfleisch

 

        
bischwa

© 2012-2020 KHR_VSM